Misanthropenwald

Eine jämmerliche Vorstellung

leave a comment »

Jawoll, was da gestern abgeliefert wurde, dieses halbgare Gedöns – was soll das? Was. Soll. Das. ?. Das bringt uns nicht weiter, das wirft uns Jahre zurück! Hätte Tintenfisch Paul mal lieber da drauf getippt!

Gesundheitsreform also. Die FDP, selbsternannte Steuersenkungspartei, feiert sie wie bolle. Das ist mal eine tolle Reform, die Pharmakonzernminister Rösler <passenden Vietnamesenwitz hier einfügen> da auf den Weg gebracht hat.

Rösler, Rösler… Was habe ich für eine hohe Meinung von dir gehabt, als du das Amt von Ulla Schmidt bekommen hast… Was ging ich wohlwollend mit dir um, als ich hier das neue Kabinett (inzwischen eher Kabiböse, hahaha! Oh Gott, für das Wortspiel komme ich ins Fegefeuer!) vorgestellt habe… Den Rösler hielt ich für vernünftig; eine Stimme der Vernunft im gelben Meer <passenden Hautfarbenwitz hier einfügen> der Idiotie, quasi die Schaumkrone der Klugheit auf der wütenden Westerwelle (in die Hölle. Jetzt komme ich eindeutig in die Hölle.) im Mare Liberalis. Was war der Rösler mir sympathisch, als er angekündigt hat, mit 40 aus der Politik auszusteigen und einen richtigen Beruf zu ergreifen <passenden Vietcong-Witz hier einfügen>…

Und jetzt so eine dermaßen hirnverbrannte Scheiße, dass mir das brennende Blut aus den Augäpfeln des Hasses schießt! Kleiner Tipp, FDP: Es ist keine Reform, wenn man die Beitragssätze hochschraubt, ihr Steuersenkungspflaumen! Mit Schrecken erinnern wir uns noch an die Mehrwehrtssteuerreform oder die Tabaksteuerreform, nichwahr, FDP? Hauptsache Steuern runter, nö? Nö? NÖ?? Nö. Eben. Hauptsache, das Proletariat muss mehr zahlen und Hotels weniger.

Ich hoffe, die vierzehn Prozent jener, die zur Wahl gegangen sind und Guidos Rumpelkiste wählten, sitzen trauernd in einer Ecke und schämen sich eine Runde.

Aber schön, dass sich die SPD drüber aufregt. Das sei so ungerecht und mit ihnen wäre sowas ja auf gar keinen Fall unter keinen Umständen möglich gewesen – am Arsche! Die ehemals große Arbeiterpartei war’s doch, die uns zehn Euro Eintritt bei jedem Arztbesuch zahlen lässt (wie ich heute wieder schmerzlich feststellen durfte) – im Gegenzug sollten die Beitragssätze nicht steigen. Und jetzt große Preisfrage, was stieg wohl: Dingeldingeldingeling! Richtig! Die Beitragssätze! Ich wette um hundert Liter Mexikogolföl, dass die FDP diese Maßnahme damals als ungerecht bezeichnete und damals schon ankündigte, dass sie die Praxisgebühr rückgängig machen würden, wenn sie mal am Ruder sind.

Dann kam Rösler, der Rest ist Geschichte. Freuen wir uns auf kommende Reformen – um ehrlich zu sein, die nichtstuende Merkel war mir irgendwie lieber als die reformierende Merkel.

 

Und zum Schluss der WM-Witz des Tages: Was ist der Unterschied zwischen Deutschland und der Schweiz?

Advertisements

Written by Quax

8. Juli 2010 um 19:49

Veröffentlicht in Politik

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: