Misanthropenwald

Die Häschenschule

with one comment

Gestern habe ich hier über Bildungsreformen vom Leder gezogen. Heute mal ein Beispiel, warum momentane Lehrkräfte einen ordentlichen Schatten haben. Der Fall Vechta, bitte!

Eigentlich möchte ich gar keinen Eintrag dazu schreiben, das hat SPON schon für mich getan.

Wir halten fest: Eine Lehrerin kommt an eine Schule. Die Schüler haben gehört, dass besagte Lehrerin Angst vor Meister Lampe haben soll. Also malen die fiesen Pennäler ein supersüßes Hoppelhäschen an die Tafel – und wisst ihr was? Ich hätte das gleiche getan! Aber wer nicht?

Die Lehrerin betritt also den Klassenraum. Sie sieht die Tafelzeichnung des Hasen und steht da wie das Kaninchen vor der Schlange. Panik steigt in ihr auf. Ihr Puls steigt, beginnt zu rasen. Der Schweiß rinnt ihr über die Stirn, am Kinn hinunter, über den Hals und sammelt sich in den Achselhöhlen. Das atmen fällt ihr schwer. Der Druck der Angst vor dem Karnickel ist zu groß, sie muss schreien. Dann stürmt sie aus dem Klassenzimmer.

BESTE SCHULSTUNDE ALLER ZEITEN!

Aber es kommt noch besser: um der Schülerin zu verbieten, zu behaupten, was jeder in der Klasse  – ach, in der ganzen Schule! – nun weiß, geht die Lehrerin vor Gericht. Die Schülerin soll nicht mehr behaupten dürfen, sie habe Angst vor Hasen. Niemand soll davon wissen!

Guter Plan, amateurhaft ausgeführt, denn so ein skurriler Fall ist eine feine Sache für die vom Sommerloch geplagten Journalisten. Jetzt steht die Geschichte auf SPON, jetzt weiß das gesamte alphabetisierte Deutschland davon.

Nebenbei wollte die Lehrerin der Schülerin noch verbieten, Hasenskizzen auf Tafeln zu malen. Aber natüüürlich hat sie keine Phobie vor den Mümmelmännern. Was die Lehrerqualitäten dieser Frau angehen, darüber möge sich doch bitte jeder selber Gedanken machen.

Advertisements

Written by Quax

20. Juli 2010 um 16:59

Veröffentlicht in Mischwald

Tagged with , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] sich noch jemand an die Lehrerin aus Vechta, die Angst vor Hasen hatte? Nun, sie dürfte folgendes Ereignis freudig mitverfolgt haben, falls […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: