Misanthropenwald

Festschrift für Herrn Achja

with 3 comments

Heute ist ein Tag der Trauer. Heute jährt sich der Atombombenabwurf über Hiroshima. Das ist eine schlimme Sache, aber nicht Thema des heutigen Eintrags. Das ist eine andere Katastrophe. Mein hochgeschätzter Mitblogger Achja feiert heute den Tag seiner Geburt.

Der gute Mann wird heuer (das ist österreicherisch für heute) zweiundzwanzig Jahre runzelig alt jung. Damit steht er voll im Saft der Blüte seines Lebens. Andere Blogger hier sind aus dem hässlichen, verstaubten, nichtsnutzigen Jahrgang 1988 und stehen damit schon mit anderthalb Beinen im Sarg.

Nicht so Achja, der junge Springinfeld! Er ist der feuchte Traum von Männern und Frauen (aber hauptsächlich von Männern). Er erstickt gerade unter einem Mount Everest aus Glückwunschkarten zu diesem Anlass, der einmal als „Die zweite Geburt des Heilands“ von Kirchen aller Religionen rund um den Globus gefeiert werden wird.

Nur seiner Großartigkeit ist meine Großartigkeit zu verdanken und dieser Blog. Seine neun Einträge hier haben intellektuelle Sphären durchbrochen, die von den anderen 70 Einträgen nicht einmal im Ansatz erreicht wurde. Unermüdlich ist sein Einsatz für den Misanthropenwald; täglich brütet er über Themen und feilt an seinen Einträgen bis zur Exzellenzität. Seine Texte sind wie brillianter Wein: alt, rot und sie machen ein bisschen betrunken.

Doch Schluss mit der falschen Bescheidenheit! Backt lieber zweiundzwanzigstöckige Torten! Entblößt euch! Feiert den ganzen Tag! Dann gehet nach Hause!

Und kommentiert!

Advertisements

Written by Quax

6. August 2010 um 14:33

Veröffentlicht in Selbstreferentielles Geblubber

Tagged with ,

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich dachte eigentlich, die Ohrfeige käme von ihm, dem Inhalt dieser großartigen Rede.
    Ich fang dann mal an zu backen…

    eva

    6. August 2010 at 16:10

  2. Ich muss hier übrigens auch mal erwähnen, dass die Tagwolke sehr amüsant ist.

    Wie z.B. der WM-Wulff
    oder der Merkel-Missbrauch
    oder die Kochkraft
    sowie Rüttgers Schande.

    eva

    7. August 2010 at 10:37

  3. was hast du nur geschnuppert?

    noart

    7. August 2010 at 12:57


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: