Misanthropenwald

Intendantin verdient mehr Brötchen als Wulff

with one comment

In Deutschland regiert König Sommerloch. Das merkt man daran, dass die Nachrichtenportale sich Meldungen aus ihren fettverschwitzten Schweinsfingern saugen müssen. Also gibt’s jetzt eine Debatte rund um Christian Wulff drumrum.

Das liebe Geld. Christian kriegt davon nicht etwa zu viel, nein! Nagut, wenn wir ehrlich sind: doch. Doch, kriegt er. Für die Arbeit, die ein schimmliger Schimpanse machen könnte, kriegt er zu viel. Viel zu viel. Aber es gibt Menschen, die verdienen noch mehr und das ist Schade, denn Wulff kriegt nur 199.000 Euro, das sind immerhin nur fast vierhunderttausend Mark, der arme Kerl!

Aber die WDR-Intendantin kriegt, das wissen die Sommerlochexperten bei SPON, über dreihunderttausend Euro und schlussfolgern daraus:

Die erste Frau an der Spitze des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Monika Piel, verdient mehr als der erste Mann im Staat, Bundespräsident Christian Wulff.

Na, das ist ja mal ’ne Meldung! Man munkelt, dass die Albrecht-Brüder auch mal mehr verdient haben alswie der Bundespräsident!

Aber dass der gesamte Artikel total und völlig Banane ist, merkte der zuständige SPON-Azubi selber:

Für Christian Wulff liegt das jährliche Grundgehalt bei 199.000 Euro – im Gegensatz zu Monika Piel erhält er seine Bezüge allerdings bis ans Lebensende.

Gna. Damit ist ist die Nachricht ja total für die Tonne! Weil, Wulff kriegt ja letztendlich doch mehr Knete. Bis an sein Lebensende. Das ist noch lange hin, denn wie alt ist Christian? 14 im Geiste, aber körperlich bestimmt schon zwölf. Gauck wäre uns da billiger gekommen.

Was macht man also, wenn man so viel Geld hat wie Onkel Dagobert und dabei grinst, als sei man noch weniger dicht als ein Deich auf Sylt (an dieser Stelle verbitte ich mir pietätlose Witze über die Flut im Osten, die armen Menschen dort haben nichts und das wird auch noch weggespült!)? Man kauft Brötchen. Wunderschöne, formvollendete Kaiserbrötchen aus Hannover und lässt sie in Lastwagen aus purem Gold in die ehemalige Reichshauptstadt Berlin bringen. Sagt zumindest SPON, in der Sommerlochneiddebatte zwo.

Zu allererst möchte ich auf den Titel des Beitrags hinweisen:

Berliner Bäcker kritisieren Bellevue-Brötchen aus Hannover

Da muss sich das Alliterationsschweinchen aber geärgert haben, dass die Landeshauptstadt Niedersachsens nicht auch mit einem „B“ beginnt. Noch mehr beknackte SPON-Titelalliterationen gibt es übrigens bei Stefan Niggemeier.

Aber zurück zum Thema Brötchen.

Wirtschaft absurd: Christian Wulff wollte weg aus der niedersächsischen Provinz – doch auf Brötchen aus Hannover muss der Bundespräsident nicht verzichten.

Huhuhu, ja total absurd, diese Wirtschaft. Und Transport erst! Man stelle sich vor, man würde Nordseekrebse zum Pulen nach Marokko fahren und dann wieder zurück nach Deutschland! Äh…

Der Traditionsbäcker Jochen Gaues aus Hannover liefert fünfmal die Woche hochwertige Brote und Brötchen nach Berlin

Wie kann er nur! Nur mal so für’s Hinterstübchen: jeder Dötsch, der „hochwertige Brote“ (aus Niedersachsen? Hahaha!) dreihundert Kilometer in den Osten schleppt und genug Idioten findet, die die Pampe kaufen, verdient das auch. Einer davon sitzt offensichtlich in Bellevue und grinst wie irre. Aber man erkennt:

Brot und Brötchen […] nach Berlin zu transportieren, sei „verrückt“, sagte die Grünen-Politikerin Claudia Hämmerling. […] „Auch in Berlin gibt es ganz hervorragendes Brot“, sagte Hämmerling.

Hihi, na klar. Was empfehlen Sie denn, Frau Hämmerling?

Sie empfehle beispielsweise das „Märkische Landbrot“.

Bäh, diese trübe Pampe kann man nicht mal an tote Hunde verfüttern! Wie kann man solch eine breiigen Papppampe unserem Staatsoberhaupt nur anbieten? So sehr hasse ja nicht mal ich den Wulffchristian (und das will was heißen!), dass ich ihm Balinah Strippen an den Hals wünschen und in selbigen stopfen würde.

Außerdem könne Bundespräsident Christian Wulff seine Hannoveraner Brötchen viel besser genießen, wenn er sie nur im Heimaturlaub esse.

Ja, wenn ich vorher wochenlang nur diesen Schlick mit Kitt esse würd‘, würden mir auch selbst diese Hannoveraner Brötchen mit ihrem säuerlichen Fischgeschmack und -geruch schmecken wie die kulinarischeste Köstlichkeit auf dem Planeten. Warum ist diese sadistische Frau so gemein zu unserem unterbezahlten Staatsoberhaupt?

„Meine Familie und ich lassen uns unsere geliebten Thüringer Rostbratwürstchen auch nicht nach Berlin liefern, sondern essen sie nur im Urlaub in Thüringen“

Achso.

Das erklärt einiges. Wer gezwungen wird, Erfurter Knorpelknacker mit Stückchen zu verspeisen, missgönnt anderen natürlich seine wabbeligen Pampbrötchen. Nebenbei, was bekommt so ein Bundespräsident denn? Männliches Roggenbrot mit ganzen Ähren? Maskulines Graubrot? Testosteronbauernschnitten?

Bundespräsident Christian Wulff bekommt fast nur Brötchen und Vollkornbrot.

Buh, Weichei! Vollkornbrot, heiteitei. Christian, hoffentlich ist dir die Kruste nicht zu hart, schneid‘ sie lieber ab, Christian.

So insgesamt betrachtet, ist das doch ein Skandal, dass Wulff sich seine Leckerlis aus Hannover kommen lässt, nicht wahr? Nicht ganz, denn:

Allerdings wird das Schloss Bellevue bereits seit Jahren beliefert – also auch schon unter Wulff-Vorgänger Horst Köhler.

Daaaaaaaaann ist das, SPON, also auch keine wirkliche Meldung, sondern mehr so ein Lückenfüller? Weil Sommerloch? Also ein total unsinniger Artikel? Wie dieser Eintrag hier? Okay. Genehmigt.

Advertisements

Written by Quax

12. August 2010 um 17:19

Veröffentlicht in Politik, Wirtschaft

Tagged with , , , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ohman…Blitzmerker diese Journalisten…glaub die WDR-Indendantin ist die reinste Kloputzerin im Vergleich zu Ackermann :p

    Max

    13. August 2010 at 20:47


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: