Misanthropenwald

Deutsche Panzer rollen wieder!

leave a comment »

Zumindest, wenn es nach dem Willen des Bauernverbandes von Rheinland-Pfalz geht. Denn in der Pfalz geht ein Gespenst um. Das Gespenst der Wildsau.

Rheinland-Pfalz, dieses unsympathische Drecksloch im Westen unserer ansonsten (mit Abstrichen) schönen Republik, hat ein Problem mit Tieren. Zwar nicht so ein großes wie die Bayern, die alles Lebendige abschießen und kochen, aber ein zahlreiches.

Milliarden und abermilliarden von Wildschweinen ziehen durch die Pfalz und hinterlassen eine Schneise der Verwüstung. Äcker und Felder leiden unter den größten Zerstörungen seit dem Dreißigjährigen Krieg. Die Landwirte ebenso – die Keilerhorden bedrohen ihre Existenz, ihr Lebenswerk.

Die Jäger aus Kurpfalz sind dem Ansturm der Wildsäue nicht mehr gewachsen; sie flüchten vor den Schweinen und suchen ihre Wahrheit lieber in dem Essig, den die Pfälzer „Wein“ nennen. 

Und weil sich die Pfalzlandwirte auf ihre Saufbrüder mit Knallbüchsen nicht mehr verlassen können, wollen sie schwere Geschütze auffahren, bzw. auffahren lassen: Die Bundeswehr soll’s richten.

Mit schwerer Artillerie, Jagdpanzern und Flächenbombardements soll die Truppe der Schweinepest Herr werden. Front- gegen Wildschweine. Der alte Kampf, Mann gegen Sau. Menschheit gegen Natur, Feuerfunzel gegen Keilerhorn. Mit der Feldkanone wird auf das Wild geballert, damit die Gulaschkanone aufmunitioniert werden kann.

Der Verteidigungsfall liegt vor, denn hinterhältige Guerillaschweine bedrohen die Weinversorgung, den Nahrungsnachschub der Bundesrepublik. Es herrscht allgemeine Mobilmachung, die Marine nimmt Kurs auf die Mosel. Der Oberbefehl der Streitkräfte obliegt nun der Bundeskanzlerin. Unsere Gedanken sollten bei unseren Soldaten sein.

Gott schütze unsere tapferen Truppen!

(Quelle)
Advertisements

Written by Quax

29. August 2010 um 20:23

Veröffentlicht in Mischwald

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: