Misanthropenwald

Türchen Nummer Siebeneinhalb

leave a comment »

Ich muss hier mal regulierend eingreifen. Und zwar aus drei Gründen: Erstens ist das hier ja auch mein Blog, doch ich tue schon wieder mal nichts für ihn. Und zweitens: Assange reimt sich nicht auf Lasagne. Überhaupt nicht! Und, drittens, Namenswitze mit Englischsprechern darf hier (offiziell) eh‘ nur einer machen. Und das bin ich.

So, hold éower breath: Itzo geht’s ans Eingemachte. Wir paaren englische Literatur (da gibt es ja eh nur einen relevanten Autor) mit amerikanischem Fastfood (da gibt es ja eh nur zwei relevante Ketten). Was kommt also heraus?

Richtig: Der blutrünstigste Burger, den McDonald’s je hatte: Der Macbeth! Dazu noch ein blutroter Strawberryshakespeare, lecker!

Und wer keinen Bock auf Mäcces hat, aber auf seinen Monarchen-Burger nicht verzichten will, der geht halt zu Burger King. Da gibt es momentan den Big King Lear*.

Womit meine Regulierung abgeschlossen wäre. Wobei: Als kleinen Wikileaks-Scoop könnte ich jetzt alle von Quax schon auf Halde geschriebenen Türchen öffnen und der Öffentlichkeit zukommen lassen. Hier liegen nämlich ein paar auf den WordPress-Servern. Aber ich lasse es, nachher schmeißen mich Amazon und PayPal raus. Oder Quax.

*sämtliche Henrys sind auf Wunsch auch möglich, kosten aber extra.
Advertisements

Written by Achja

7. Dezember 2010 um 00:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: