Misanthropenwald

Türchen Nummer fuffzehn

with one comment

Weihnachten, das ist die Zeit der Toleranz. Da respektiert man seinen Gegner und vergleicht ihn nicht mit irgendwas.

Öffnen wir mit einem Rattern also Türchen Nummer fuffzehn!

Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg hat mit seiner Turbofrau Afghanistan und seine deutschen Besatzer besucht. Warum Gattin Stefanie mit war? Nein, nicht weil die Bundeswehr am Hindukusch Kinderschänder mit der Luftwaffe jagen soll. Sondern weil das Ehepaar G. mit Kerner eine Sendung gemacht haben, deswegen. Deutsche Frontkämpfer mussten Zuschauer sein. Das ist das vermutlich schlimmste, was deutsche Soldaten seit der russischen Gefangenschaft ertragen mussten.

Aber darum soll’s gar nicht gehen, denn der Opposition schmeckt der Guttenbergtrip überhaupt nicht. Die SPD schimpft wie ein Rohrspatz, wie unnötig das alles doch sei und die Grünen finden das auch. Der grüne Thomas Diehl aus Mönchengladbach haut’s noch weiter. Auf seinem Twitteraccount soll gestanden haben:

Guttenberg nimmt in Afghanistan ne Talkshow mit Kerner auf – da kann Goebbels sich propagandamäßig noch was abkucken!

Was ist eigentlich aus dem guten alten Hitlervergleich geworden? Hat der sich schon so sehr abgenutzt, dass man nun auf Nazis aus der zweiten Reihe zurückgreifen muss? Wie dem auch sei, Goebbels ist wie Autobahn und geht gar nicht. Deswegen zitiert der superseriöse Nachrichtendienst GMX auch die Halbdementierung Diehls:

In seinem Blog schreibt Diehl heute, es habe sich bei seinem Goebbels-Vergleich um einen „saumäßig schlechten Satz“ gehandelt, der „gar nicht gehe“. Eine offizielle Entschuldigung ist auf der Seite jedoch nicht zu finden. Vielmehr wird Guttenberg in dem Blog als „erster Minister in der deutschen Nachkriegsgeschichte, der einen Krieg in solcher Weise mit Propaganda unterfüttert“ bezeichnet.

Ufftätä, ufftätä, ufftätätätätäterä! Immer noch eins druff. So ist er eben, der Karl Goebbels zu Guttenberg, schlimmster Demagoge seit dem Klumpfußseppl aus’m Rheinland.

Diehl soll angeblich Stadtratsherr in der baldigen Zweitligastadt sein. Aber wenn er so weiter macht, ist er das nicht mehr lange, denn es gilt der Satz:

Guttenbergs > alles

Advertisements

Written by Quax

15. Dezember 2010 um 00:06

Veröffentlicht in Adventskalender

Tagged with , , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Müsst ihr unbedingt darauf herumhacken, dass Goebbels einen Klumpfuß hatte?

    Auch heutzutage gibt es Menschen damit, die nicht gerne sehen, wenn dieser Begriff herangezogen wird, um Menschen herabzusetzen.

    Der Generalsekretär

    15. Dezember 2010 at 14:42


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: