Misanthropenwald

Posts Tagged ‘Rüttgers

Der Vollständigkeit halber

with one comment

Heute ist die evangelische Bischöfin Jepsen zurückgetreten, weil sie Missbrauchsfälle in ihren Gotteshäusern verschleppt hat. Nur so nebenbei erwähnt, damit nicht der Eindruck entsteht, nur die Katholiken würden gerne kleine Kinder klatschen. Was war diese Woche noch so los?

BP hat eine Glocke auf das leckende Ölloch gesetzt und alles erfolgreich abgedichtet. Keine Schadstoffe verpesten die Umwelt. Eventuell kann BP als nächstes die Glocke auf Westerwelle setzen, für noch besseren Umweltschutz.

Dieser tolle Scherz hätte auch auf der Website von „Titanic – Das endgültige Satiremagazin“ stehen können. Und wo die netten, talentierten Kollegen hier schon Erwähnung finden nun etwas, das man eigentlich nicht tut – nämlich Kritik an Gesinnungsgenossen üben. Ja, Titanic, ich habe etwas an euch auszusetzen! Irgendwann in den Achtzigern hattet ihr einen Riesenerfolg, als ihr den Verliererkanzler Helmut Kohl als Birne dargestellt habt. Jetzt, 2010, wolltet ihr wohl diesen Erfolg kopieren, indem ihr dem ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Wulff jetzt auch eine tolle Speise als Namensersatz aufdrückt – nämlich Knödel. Kohl und Birne, das ist gut nachzuvollziehen. Aber Christian und Knödel? Das war ein ziemlich missglückter und halbherziger Versuch, liebe Leute! Wir lernen: man kann einen Witz nicht zweimal machen (es sei denn, man ist ein kleiner, unbedeutender WordPress-Blog eines zweier Studenten).

Wenn’s um einen schlechten Witz geht, ist man gleich bei NRW. Dort hat eine Minderheitsregierung die Macht übernommen. Sie besteht aus SPD und Grünen, aber hauptsächlich aus unfähigen Frauen (Oxymoron, har har!) – und „hauptsächlich“ bedeutet hier „50%“. Ja, die Hälfte des NRW-Kabinetts ist weiblich. Interessantes Phänomen. Wenn die Hälfte einer spezifizierten Gruppe aus Frauen besteht, sind Frauen gefühlt in der Überzahl. Andererseits, das ist kein Wunder, wenn man sich die ganzen gesichtslosen Wulffs ansieht, die jetzt in Düsseldorf Minister spielen dürfen.
Jahrelang hat die SPD das sogenannte Bundesland „NRW“ abgewrackt, dann durfte Lispelrüttgers dem Land den Todesstoß versetzen und jetzt darf die SPD zusammen mit ihrem grünen Wurmfortsatz die Grube zu machen. Immerhin, die Studiengebühren sollen abgeschafft werden. Mal sehen, was sich Merkellakai Schavan, ihres lethargischen Zeichens sowas ähnliches wie Bildungsministerin – wie ironisch! Jemand ohne Bildung ist Bildungsministerin! -, einfallen lässt. Ein neues Eliteprojekt für alle Unis außerhalb von NRW wär doch was! Dafür könnte man doch das BAföG noch ETwaS kürzen. Kommt immer gut.

War diese Woche noch irgendwas?

Nein? Nein? Nein? Doch?

Egal.

Written by Quax

16. Juli 2010 at 17:21

Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber

with 2 comments

NRW-Wähler aufgepasst, am Sonntag ist Muttertag! Und das schönste Geschenk, dass man Mutti machen kann, ist wählen zu gehen. Also, NRWähler, ihr dürft euch zwischen zwei Insolvenzverwalter für das (mehr oder weniger) sympathische Bindestrichland an Rhein und Ruhr entscheiden.

Da wäre der momentan amtierende MiniPrä Jürgen Rüttgers von der CDU. Der beliebte ex-Zukunftsminister mit dem lustigen S-Fehler ist leidenschaftlicher Rumänenhasser (weil faul & klauen) und genau das, was NRW (kurz für: Nordrhein-Westfalen) verdient hat. Doch vorsicht! Er ist in einer Koalition mit der FDP gefangen und möchte daraus erlöst werden.

Rüttgers Herausforderer ist Sozi und heißt Hannelore Kraft (SPD). Was weiß man von ihr, außer dass sie SPD und Frau ist? Nichts. Also, liebe NRWler, bitte wählt nicht CDU(freudscher Verschreiber) SPD. Denn wenn Kraft MiniPrä wird, wird’s hier nur noch einen, vielleicht zwei, Einträge über sie geben. Dann gehen die Wortspiele aus („Kraftloser Auftritt“, „Kraft voll Kraft“ oder – obligatorisch und wieder da – : „Kraft durch Freude“). Außerdem ist Kraft eine Frau. Eine Frau. Als Ministerpräsident. Das geht doch nicht! Wisst ihr, NRW-Behauser, welches Bundesland von einer Frau regiert wird? THÜRINGEN! Das liegt in der DDR! Da kann man mal sehen, was Östrogen anrichtet.

Ansonsten gibt’s nur so langweilige Kleckerparteien zu wählen, wie die FDP. Dazu noch ein Wort zu verlieren, erübrigt sich eigentlich. Wir erinnern uns mit Schrecken, wie sich die Gelben, damals vor fünf Jahren, es war im Mai, die Macht erschlichen – indem sie Rüttgers‘ Naivität und Gutgläubigkeit schamlos ausnutzen. 

Dann gibt’s noch die Grünen, die eine umweltbewusste Energiepolitik machen wollen und für Windräder sind. Diese Windräder wollen sie mit selbstproduzierter heißer Luft betreiben und sollte die Grünenfraktion nicht ausreichen, macht die CDU gerne mit. Noch ein Grund, Rüttgers Club zu wählen!

Zünglein an der Waage ist die böse Linkspartei, die am Sonntag in den Landtag einzieht. Wie wir alle wissen, besteht die Linke in NRW ausschließlich aus ehemaligen SED-Leuten und das sind alles Kommunisten, die alle Menschen NRWs versklaven wollen und das Land mit ihrem zerstörerischen Sozialismus überziehen. Dann ist’s aus mit dem schönen NRW! Darum SPD Grüne CDU wählen! Damit die 5. Kolonne Moskaus bleibt, wo der Pfeffer wächst (Thüringen)!

Also gibt es nur eine Partei, die am Sonntag gewählt werden kann – nein, gewählt werden soll und muss! Drum wählt CDU! Grund s.o.

Written by Quax

7. Mai 2010 at 22:48

Veröffentlicht in Politik

Tagged with , , , , , , , , ,

So wird 2010!

with one comment

Das neue Jahrzehnt ist gerade einmal sechs zarte Tage alt und schon gibt es Großes zu berichten, zum Beispiel den neuen Turm von Dubai. An dieser Stelle böte es sich an, der gesamten Welt ein „Frohes Neues!“ entgegenzubrüllen, aber wenn man sich anschaut, was im letzten Jahr alles passierte, wäre dies nichts weiter, als eine verhöhnende, zynische und widerliche Floskel.

Was war 2009 nicht für ein Jahr! Und was können wir davon 2010 (oder Zwo-Zehn, wie die Experten sagen) erwarten? Ein Evergreen der Nullerjahre war die Krise. Ob nun Finanz- oder Wirtschaftskrise, dieser Dauergeldverbrenner wird uns auch sicherlich weiterhin begleiten. Genauso wie die gebetsmühlenartig vorgetragenen Versprechungen, dass „der Aufschwung kommt!“ und die „Krise überwunden!“ ist. 2009 war ein schönes Jahr für Karstadt und Quelle, Märklin und Schiesser, GM und Opel. Zumindest, wenn man diese Unternehmen hasst. Bleibt nur zu spekulieren, welche Scheißmarke wohl dieses Jahr dem verdienten Untergang entgegenschreitet.

Letztes Jahr war Superwahljahr und keiner hat’s gemerkt. Und was ist 2010? Eine einzige kümmerliche Landtagswahl! In Nordrhein-Westfalen! Dort wird sich der rote Rottweiler Jürgen Rüttgers (CDU), der Opelretter und Kumpelkumpel mit einem Stück echter Ruhrkohle statt eines Herzens in der Brust zur Wahl stellen und gegen Hannelore Kraft („SPD“) gewinnen. Ich freue mich auf den Wahlkampf, mit Slogans wie: „Wir haben die Kraft“ oder „Kraftvoll ans Regieren“ oder „Kraft durch Freude“ oder „Volle Kraft voraus“ oder „LKW ins Parlament“

Wenigstens etwas Kraft 2010 also. Letztes Jahr waren wir eher geschwächt, wenn nicht sogar so gut wie zum Sterben verurteilt, denn die Pandemie wütete: Die Schweinegrippe! Der Rohrkrepierer 2009. Was hatten wir nicht alle keine Angst. In diesem Zusammenhang entstand auch meine ganz persönliche Verschwörungstheorie of the Year: Nämlich dass die Impfung zur Schweinegrippe Menschen töten soll, weil’s von dem Pack zu viele auf Gottes grüner Erde gibt. (An dieser Stelle geht mein Dank an den paranoiden Part der Blogosphäre, die nichts von dem glaubt, was die gleichgeschalteten Staatsmedien berichten.) Was wird wohl die Trendkrankheit 2010? Erleben wir etwas Neues? Oder ein Revival der Vogelgrippe? Oder kommt etwas altbekanntes zurück, wie BSE?

Ein Thema, dass Zweitausendneun rauf- und runterexerziert worden ist, war der Klimawandel. Überraschend wärmte es im Sommer und erschreckend war der plötzliche Kälteeinbruch mitten im Winter. Bleibt nur zu hoffen, dass auf den weiteren Klimakonferenzen dieser Klimawandel behoben wird, damit das ganze Jahr über konstante 20°C herrschen. Mit dem Ausstoßen heißer Luft in Kopenhagen und dem erwarteten Heißluftaustoßen auf dem Klimagipfel in Bonn sind und werden Schritte in die richtige Richtung unternommen.

Es wird bestimmt 2010 große Späße von unserem Weltenbummler Westerwelle (Outminister, FDP) geben und Neues von Abwrackkanzlerin Mutti. Studenten werden weiter Höhrsäle besetzen und Anette Schavan (Schuleministerin, CDU) wird das asoziale Pack als asoziales Pack geißeln und Studiengebühren als sozial gerecht verteidigen, weil sie keine zahlen muss. Manager und Banker werden mit nichts in der Tasche hoch zocken und alles verlieren und als Boni die Seelen ihrer Mitarbeiter bekommen. In Afghanistan bekommen Soldaten kriegsähnliche Zustände und mähen noch mehr Tanklaster um. Es wird eine Abwrackprämie auf Glasflaschen geben (Pfand) und die Automobilkonzerne werden milliardenschwere Staatshilfen wollen, während Steuern gesenkt werden. Aber nur für die, die Geld haben. Also bleibt alles irgendwie wie es ist.

Frohes Neues!

Written by Quax

6. Januar 2010 at 14:20